Kinder | Lifestyle | Fashion |Reisen
Kreativität

Zaubersand selber machen

Heute möchte ich euch unseren selbst gemachten Zaubersand vorstellen. Das Rezept für den Sand habe ich von dem Blog Unsere kleine Welt
Das Rezept ist wirklich einfach und geht wahnsinnig schnell.

Man braucht lediglich 8 Tassen Mehl und 1 Tasse Babyöl. Das wars 🙂
Am besten noch eine Schüssel oder Unterlage auf der man alles zusammen kneten kann.

Step 1 Bild

Ihr füllt am Besten erst das Mehl und dann das Öl in eine Schüssel.

Step 3 Bild

Den knetet ihr gut durch, damit keine Öl Reste bleiben. Achtet auch darauf, dass alles an Mehl mit eingeknetet wird. Knetet auch lieber länger durch, sodass es ähnlich wie Teig, zusammen hängt.

Step 4 Bild

Man kann den Sand auch mit Lebensmittelfarbe färben, sodass man mehrere Farben hat. Durch das Babyöl riecht der Sand auch angenehm, ihr müsst natürlich kein Babyöl nehmen. Aroma-Öle lassen sich dafür auch gut verwenden. Wir wollten den Zaubersand für das erste Mal in Naturfarben verwenden 🙂

Step 5 Bild

Der Große war begeistert. Ich habe ihn von dem Zaubersand nicht mehr wegbekommen. Laut ihm kann der selbst-gemachte-Zaubersand dem gekauften-Zaubersand-aus-dem-Kindergarten mithalten. Er hatte viel Spaß beim Kneten, Formen und bauen. „Das nächste Mal möchte ich aber bunten Sand, okay?“ kam dann. Das werden wir auch noch ausprobieren, versprach ich ihm 🙂

Einige Tage später musste der Sand weggeschmissen werden, als er anfing komisch zu riechen, aber das tolle daran – man kann ihn sofort neu machen und ist sogar viiiiiiel günstiger, als der original Zaubersand.

SEID IHR AUCH SO BEGEISTERT VON DER NEUEN „KNETE“?

Unser Kindergarten hat den Zaubersand schon seit einigen Monaten. Ich war von Anfang an begeistert. Was es nicht alles gibt 🙂

Eure Rabaukenmami

Join the discussion

  1. chaoskekse

    Wir haben auch Zaubersand, zwar gekauften, aber sie lieben es auch! ?

  2. Pingback: Unser Wochenende | Rabaukenmami

Comments are now closed.