Kinder | Lifestyle | Fashion |Reisen
Erziehung & Erfahrung

Beikost Start

Wie der Titel verrät, setzen wir uns derzeit mit dem Essen auseinander. Bei dem Großen hatten wir uns für die „Brei Kost“ entschieden, mit 5 1/2 Monaten haben wir es 2x versucht, er war jedoch noch nicht soweit, weshalb wir es 2 Monate später nocheinmal probiert haben. Mit 7 Monaten war er nicht nur körpelich, sondern auch psychisch bereit dafür. Ich habe mich fast täglich in die Küche gestellt und Brei selber zubereitet, es gab ihn mit Brokkoli, mit Karotten, mit Kartoffeln, mit Pastinake. Oft wurde der Überschuss an Brei für die nächsten Tage eingefroren. Für den Notfall waren trotzallem Hipp und BabyLove Gläschen im Schrank. Nur die „Apfel-Bananen“ Gläschen waren sofort weg 😀 mhmmm die schmecken aber auch so gut 😀

Bei dem 2. Rabauken haben wir uns bewusst für das „Baby Led Weaning“ entschieden. Ich denke das Bild verdeutlicht ganz gut, was dieses „Baby Led wie auch immer“ ist.

Baby Led Weaning Bild

Nämlich Breifreie-Kost.
Baby Led Weaning bedeutet übersetzt „vom Baby geführtes Zufüttern“. Das Baby entscheidet allein und selbstständig, was es ‚isst‘, wieviel es ‚isst‘ und ob es ‚isst‘. Vorallem ist das für mich einfacher als die Brei Version. Ich koche eh täglich, sodass ich vorher etwas für den Kleinen rausnehme. Für mich ist das einfach Bequemlichkeit aber zugleich eben auch das Natürlichste.
Mein Baby ist mittlerweile 7 Monate alt, hat noch keine Zähne und kein großes Interesse an fester Nahrung, seitdem er sitzen kann, sitz er während der Mahlzeiten mit am Tisch, in seinem eigenen Hochstuhl mit dem Blick auf unsere Teller und das Besteck. Den Beikost Start haben wir seit etwa 2 Wochen. Wenn es Nudeln, Kartoffeln, Brot oder Gemüse gibt, bekommt auch er ein Stück in länglicher Form. Es ist noch immer kein „essen“, eher ein erkunden und spielen. Er betrachtet die Sachen, die er sich in den Mund steckt ganz genau, greift dann hin und steckt sie in den Mund. Er lutscht, er „beißt“ und kaut. Nur das runterschlucken klappt noch nicht, alles direkt mit der Zunge wieder nach draußen geschoben.
Als er Gurke zum ersten Mal im Mund hatte, hat er ganz fürchterlich das Gesicht verzogen – mensch war das süß 😀
Er lernt dadurch seine Nahrung kennen und entscheidet selbstständig ob und wieviel er davon möchte.

Baby Led Weaning 2 Bild

 

Viel hat er in den 2 Wochen noch nicht ausprobiert, weil er einfach noch kein Interesse an Nahrung zeigt. Ihm sind die Löffel, die Gläser oder Servietten am Tisch wichtiger, als das, was wir uns in den Mund schieben. Wir machen uns aber auch keinen Stress, er wird noch früh genug Essen 😀 Und da bin ich mir bei einem Jungen wirklich sicher 😀 – Mit einer Freundin, die eine Tochter hat, hatte ich das Thema letztens, dass was die MädelsMamas an Beauty Artikel für ihre Töchter ausgeben, haben die Jungsmamas an Essen auszugeben 😀
Wasser bekommt er zusätzlich auch noch nicht. Die Brust verlangt der Herr immernoch etwa 9x am Tag/ in der Nacht.
Trotzallem hat mir meine Hebamme empfohlen, dass ich meinem kleinen Mann auch pürierte Nahrung anbieten solle. Jeder is(s)t unterschiedlich, Jeder hat verschiedene Vorlieben und Jeder kommt mit dem einen Essen besser zurecht, als Andere.

Baby Led Weaning3 Bild

Bevor ihr mit Beikost anfangt, sei es in Form von fester Nahrung oder dem Brei. Achtet bitte darauf, dass euer Baby wirklich bereit für den Beikost Start ist!
Auf der Rabeneltern.org Seite gibt es eine genaue, detailierte und meiner Meinung nach guten Beschreibung dazu. Unteranderem sollte dein Baby schon aufrecht sitzen können und es sollte die Nahrung selbst greifen können und diese auch in den Mund schieben können.
Informiert euch vorher, bevor ihr einfach drauf los den Löffel in den Mund schiebt. Das Baby sollte seine Wachphase haben, ihr Mütter wisst am Besten, wann die fitte Phase eures Babys ist. Bei uns ist es nach dem 2. Vormittags-/Mittagsschlaf. Wenn das Baby Flaschennahrung bekommt, sollten nicht zeitgleich Nahrung und Milch gegeben werden, das Calcium in der Milch hemmt die Eisenaufnahme des Essens.
Ebenso sollte in der Familie nach der Vorgeschichte bezüglich Allergien, Verdauungsproblemen und Nahrungsmittelunverträglichkeiten geguckt oder geforscht werden.

Ich find es auch teilweise erschreckend, wenn Babys einfach gefüttert werden und der Brei mit der Zunge direkt wieder raus wandert, die Mutter sammelt den Brei mit dem Löffel ein und schiebt ihn direkt wieder in den Mund. Gebt bei youtube mal „Babys erster Brei“ oder „erster Brei“ ein, ihr werdet sehen, was ich meine 😉
Für micht ist es ein Anzeichen „nein Mama, ich bin noch nicht bereit!“ ein Baby wird doch schnell genug „erwachsen“ lasst das Baby noch Baby sein, die 3-4 Monate länger Flasche oder Brust sind doch nicht schlimm 🙂

Baby Led Weaning 4 Bild

Und ja, es ist garnicht so einfach. Jeder sagt etwas Anderes, der Kinderarzt, die Hebamme, die Freunde oder die eigene Mutter. Wie auch schon bei meinem Post Krippe vs. Tagesmutter kann ich nur empfehlen, dass ihr auf euch hört und vorallem auf euer Baby. Das gibt vor, wann es bereit ist nicht mehr nur Milch zu wollen. Achtet auf die Signale und nicht das, was auf den Hipp Gläsern empfohlen wird. Und lasst ein Baby, Baby sein 🙂

WANN HABT IHR MIT BEIKOST ANGEFANGEN? WANN WOLLT IHR ANFANGEN? AUF WELCHE ART UND WEISE MACHT IHR DAS ODER HABT ES VOR?

Und jetzt Guten Appetit <3

Eure Rabaukenmami