Kinder | Lifestyle | Fashion |Reisen
Wochenende

Ein Besuch im Hanauer Wildpark

Wir haben gestern Nachmittag ganz spontan den Wildpark in Hanau „alte Fasanerie“ besucht. Es schien so herrlich die Sonne, dass ich das Wetter ausnutzen musste.
Wir holten den Großen im Kindergarten ab und fuhren direkt los. Er war bereits schon einmal dort, vor einem Jahr etwa mit meinen Eltern.
Ich war das letzte Mal in der 4. Klasse dort, also schon ewig her. 😀
Damals hatte ein Klassenkamerad seinen Rucksack ins Wildschwein Gehege geworfen. Die Wildschweine haben sich wie sonst was auf diesen Rucksack gestürzt und in kleine Teile zerissen. Die Brotdose, das gesamte Essen, alles war in kleine Teile zerlegt. Mensch hat der einen Ärger bekommen. :-X

Fasanerie Hanau 1 Bild

Fasanerie Hanau 2 Bild

Wir bezahlten 7,50€ Eintritt und besorgten uns für 1€ noch Futter.
Zuerst besuchten wir die Märchen Ausstellung, spielerisch wurden verschiedene Märchen dargestellt. Natürlich probierten wir alles aus 😀
Ein paar Stationen könnt ihr auf meinem Video sehen, das ich am Montag hochladen werde. 🙂

Fasanerie Hanau 3 Bild

Fasanerie Hanau 4 Bild

Fasanerie Hanau 7 Bild

Der Park ist riesig. Wir gingen zu erst zu den Wisent. Tiere die Anfang des 20. Jahrhunderts wegen der Menschen fast ausgestorben wären. Seitdem werden sie in Wildparks gehalten.
Jedes Schild durfte ich vorlesen, zu jedem Tier wurde ich ausgefragt, der große Rabauke hat alles hintefragt und wollte alles wissen.
Bei den Wildschweinen standen wir lange, die Tiere durfte man füttern, sodass wir nach und nach unser Futter aus der Tüte in das Gehege hinein warfen, die Tiere tummelten sich im Matsch, die jungen und alten Tiere hatten keinen Vorrang. Wir sahen gespannt zu und auch hier stellte mir der Rabauke eine Frage nach der Anderen.

 

Fasanerie Hanau 6 Bild

Fasanerie Hanau 9 Bild

Fasanerie Hanau 10 Bild

Fasanerie Hanau 5 Bild

Fasanerie Hanau 13 Bild

Fasanerie Hanau 11 Bild

 

Im Wildpark gab es nicht nur wilde Tiere zu begutachten, sondern auch einen Spielplatz, einen Kletterpark und einfach Wege zum Quatsch machen.
Der große Rabauke kroch durch den Mund des Drachens, was er absolut spannend fand, er kletterte und sprang rum. Die Jungs alberten auf den Wegen herum, lachten und hatten Spaß.

Gegenüber des Kletterparks lagen die Hirsche und Rehe, die wir füttern durften. Waren die süß. 🙂 Und so zutraulich. Der Rabauke hatte riesen Spaß beim Füttern der Hirsche. Wir bekamen kurz vorher von einem netten Ehepaar ihre Futtertüte geschenkt, sie würden eh gehen. Fand ich wirklich lieb von ihnen. So konnten wir länger an den Zäunen stehen und die Tiere füttern.

Fasanerie Hanau 14 Bild

Am meisten faszinierte uns der Polarwolf. Wie wunderschön sie waren. Die Wölfe waren mit doppeltem Elektrozaun gesichert. Ich glaube ich habe noch nie so lange über Zäune, vor allem Elektrozäune, gespochen. Der Rabauke war so wissbegierig. Alles wollte er wissen. Wir hatten aber auch seit langem mal wieder so viel Zeit gemeinsam. Der kleine Rabauke saß die gesamte Zeit im Kinderwagen, betrachtete fasziniert die Tiere und heulte, wenn keine mehr zu sehen waren. 😀

Fasanerie Hanau 18 Bild

Fasanerie Hanau 17 Bild

Fasanerie Hanau 19 Bild

Am meisten machte den beiden das Füttern Spaß. Die letzte Fütterstation war das Gehege mit den Ziegen. Wir standen ewig dort und verfütterten die letzten Reste der Tüte. Solange bis eine Ziege die Tüte dem großen Rabauken aus der Hand klaute.
Er kam mit Tränen zu mir gerannt. 🙁

Fasanerie Hanau 20 Bild

Fasanerie Hanau 21 Bild

Doch die Tränen waren ganz schnell getrocknet, nachdem er den Abenteuerspielplatz gesehen hat. 😀
Wir verbrachten einige Minuten dort, zum Schluss wurde es doch kalt.

Fasanerie Hanau 22 Bild

Fasanerie Hanau 23 Bild

Fasanerie Hanau 24 Bild

Fasanerie Hanau 25 Bild

Die letzten Stationen waren mit weitern Ziegen, Babyziegen, Kaninchen, Frettchen, Madern, Wildkatzen und Vögeln.
Das Gehege der Mader und Frettchen beeindruckte uns am Meisten. Es waren Zimmer eingerichtet mit Schreibtisch, Stuhl, Couch, Fernseher, eine Garage mit einem parkenden Auto. Wahnsinn. So viel Liebe zum Detail. Wir entdeckten so viele spannende Gegenstände dort.
Kurz vor dem Ausgang lief uns noch ein Pfau entgegen. Der Große hatte ein wenig Angst, er dachte der Vogel wäre ausgebrochen.
Am Crêpe Stand versprach ich ihm noch einen Crêpe, dort angekommen, sagte uns der „Koch“ dass er alles bereits ausgemacht hätte. Schon wieder liefen Tränen über sein Gesicht. 🙁
Bis dato wusste er nicht, dass er zu Hause welche bekommen würde. 😉

Fasanerie Hanau 16 Bild

Fasanerie Hanau 15 Bild

Fasanerie Hanau 8 Bild

Wir hatten einen so schönen Nachmittag im Wildpark. Ich weiß nicht, wieso wir erst jetzt dort hingefahren sind. Wir haben lediglich 15 Minuten mit dem Auto gebraucht.
Der Park ist klasse. Für die Kinder ist er super zum Toben in der freien Natur.
Die Vögelgehege und den Falkenbereich haben wir komplett ausgelassen. Mich interessieren Vögel nicht groß.

Es war wirklich ein wunderbarer Nachmittag mit meinen beiden Rabauken. Nur einer hat gefehlt. Wir möchten unbedingt mit ihm nochmal hin und mit etwas mehr Zeit.

Ich hoffe euch haben die Bilder genauso gefallen. Das Video kommt am Montag online. Abonniert mich auf Youtube um es nicht zu verpassen. 🙂

 

HABT IHR AUCH EINEN WILDPARK IN EURER NÄHE? WART IHR SCHONMAL DA?

 

Rabaukenmami Bild

Join the discussion

  1. Anna G

    Tolle Bilder! Ich finde Wölfe ja auch immer total schön <3

Comments are now closed.