Kinder | Lifestyle | Fashion |Reisen
Mama sein

Neid und Missgunst in unserer Gesellschaft

Unsere Gesellschaft ist sehr stark geprägt von Neid und Missgunst.
Sei es, weil derjenige das neuste Iphone hat, das neuste BMW Modell fährt oder ein Paar sich gerade ein eigenes Haus gebaut hat. In unserer Gesellschaft wird sich viel zu wenig für Andere gefreut. Wir vergleichen uns viel zu oft mit anderen.
Wir Menschen brauchen zwar den Neid und die Missgunst um uns weiter zu entwickeln, denn da durch entsteht ein Wettkampf, besser zu sein als der Andere. Aber es kann wirklich nervig sein!
Neid ist ein Gefühl, wie Freude, Eifersucht oder Trauer. Neid entsteht bei Personen, mit geringem Selbstbewusstsein. Menschen die unzufrieden mit ihrem Leben sind müssen sich mit dem Leben anderer beschäftigen. Es ist eine Reaktion auf die Unzufriedenheit in seinem eigenen Leben. Materielle und Oberflächlichere Dinge sind verknüpft mit dem schwachen Selbstwertgefühl.
Dinge auf die man Stolz ist, auf die man gearbeitet und hintrainiert hat, können durch die Ignoranz anderer direkt an Bedeutung verlieren.
Gerade die Menschen, die einem wichtig sind, sind neidisch auf einen. Wir Menschen vergleichen uns eher mit Freunden oder Familienmitglieder, statt mit Fremden. Es wird einem nichts gegönnt, alles wird schlecht geredet oder voll kommen ignoriert.

Doch woher kommt dieses Gefühl? Das kann schon früh in der Kindheit beginnen. Der Ursprung kann in an der Erziehung der Eltern liegen, wenn ein Kind dem Geschwisterkind benachteiligt wird.
Aber auch später kann das Gefühl wachsen und sich intensivieren: Harte Arbeit, die nicht anerkannt wird, auch durch falsche Entscheidungen, kann sich Neid entwickeln oder wenn eine Person versucht es andauernd allen Recht zu machen. Das Problem liegt nicht an der Gesellschaft, sondern an einem selbst.
Ich war eine Zeitlang ziemlich oft neidisch auf Freunde und Familienmitglieder, aber ich habe mein Leben komplett umgestellt und mir Ziele gesetzt, meine Lebensweise umstrukturiert. Mittlerweile sage ich, dass ich absolut zufrieden mit meinem Leben und außerdem auch mit mir selbst im Reinen bin. Ich kann mich mittlerweile sehr für andere freuen! Ich gönne jedem neue Erfahrungen, neue Reisen, neue Gegenstände. Ich sehe mittlerweile die harte Arbeit dahinter! Und ganz ehrlich, mich macht es glücklich, wenn ich andere glücklich sehe!

Und genau so sollte es sein. Wir sollten aufhören anderen hinterher zu blicken. Neid kann krank machen, er kann zu Depressionen führen. Wir wissen nicht genau was hinter der Person steckt. Wir wissen nicht, wie hart sie dafür gearbeitet hat und worauf sie verzichtet hat. Es wird verzichtet, damit sich etwas anderes geleistet werden kann.
Der eine arbeitet nach Feierabend noch an einem bestimmten Projekt, damit dieses Projekt richtig gut wird, statt später auf ein Bier in die nächste Kneipe zu gehen.
Der eine kauft lieber gebrauchte Klamotten, statt die neusten Designer Klamotten, damit auf eine ganz bestimmte Reise hingespart werden kann.
Der andere verzichtet auf die Kleinigkeiten im Alltag, Süßigkeiten, Zigaretten, Alkohol und macht sich lieber seine Party zu Hause, statt in der nächsten Disco, um sich das neue Auto leisten zu können.
So setzt sich jeder seine eigenen Prioritäten! Und genau das sollte respektiert werden!

Wir sollten anfangen uns mit und vor allem für andere zu freuen, anfangen mit anderen zu lachen und vor allem anfangen anderen zu gönnen.
Wir sollen unsere eigenen Ziele und Prioritäten überdenken und uns fragen: „Können wir verzichten um das und das zu erreichen?“
„Man kann nicht alles haben“, diese Worte hören wir seit klein auf immer wieder. Und es ist tatsächlich so! Man kann nicht alles haben. Und das müssen wir uns bewusst machen.
In dem wir uns selbst fragen: Was haben wir bisher erreicht? Was begeistert mich? Was macht mich glücklich? Worauf bin ich stolz?

Wir sind selbst für unser Leben verantwortlich. Und das wollen wir doch nicht damit vergeuden, dass wir neidisch auf andere hinauf blicken? Zeigt was in euch steckt, wie sehr ihr für eine Sache arbeitet und worauf ihr am Ende stolz blicken könnt! Auch wenn am Ende dumm gesprochen wird. Die Hauptsache ist das ihr wisst, das ihr es euch verdient! Egal was andere sagen …

Wie ergeht es euch? Kennt ihr Leute die auf euch neidisch sind?

 

Habt ihr mich übrigens schon auf Facebook gelikt? Nein :-O Dann schnell 🙂
Klick hier um auf meine Facebook Seite zu gelangen

Und auf Instagram?Auch nicht? Dann aber schnell 🙂 Bald kommen ganz tolle Bilder täglich online, ich sag nur Urlaub ❤

Klick hier um auf meine Instagram Seite zu gelangen

 

Rabaukenmami Bild