Kinder | Lifestyle | Fashion |Reisen
Reisen

Wir kommen wieder schönes New York, Bye Bye Central Park

Die letzten Stunden in New York waren angebrochen. Morgens überlegten wir noch, ob wir noch einmal in die Stadt reinfahren sollten oder nicht. Eigentlich wäre es viel zu stressig geworden, aber der große Rabauke wollte unbedingt in den Central Park. Wir packten also unsere Koffer, checkten aus und fuhren in die Innenstadt zum Central Park.

Central Park 1 Bild

Central Park 2 Bild

Central Park 11 Bild

Warum der Rabauke unbedingt in den Central Park wollte? Weil er ihn bereits bei unserer Sightseeing Bustour vom Dach aus gesehen hat und weil wir von Top of the Rocks auf den Park hinunter schauen konnten. Es war herrlich. Das Wetter war ideal für einen Parkbesuch, die Sonne schien, es hatte 17 Grad und es waren wenig Wolken am Himmel. Ideal für einen Abschied von New York.
Wir stiegen an der Haltestelle „5th Avenue/59 St“ aus und standen direkt vor dem Park. WOW. Es war so herrlich! Der Park war unglaublich. Eben gerade noch mitten im Großstadttrubel und in der Hektik und direkt Sekunden später im ruhigen und vor allem grünen Park. Egal ob ihr mit oder ohne Kinder in New York seid, geht in den Central Park! Ein Ort zum Abschalten und Genießen.

Central Park 17 Bild

Central Park 16 Bild

Central Park 15 Bild

Central Park 14 Bild

Central Park 6 Bild

Central Park 10 Bild

Central Park 9 Bild

Central Park 7 Bild    Central Park 4 Bild

Time Square New York Bild

Es war wirklich schön und das Wetter spielte total mit. Schade das es die letzten Tage nicht SO schön gewesen war. Die zwei Stunden im Park vergingen wie im Fluge. Wir mussten noch schnell zum Souvenirs kaufen, war das ein Stress. Wir hetzten also zum Time Square, na klar bekamen die Jungs mitten auf dem Weg (wir brauchten 15 Straßen) hunger, sodass wir kurz im nächst gelegenen Starbucks hielten. Seelenruhig schafften sie es innerhalb von 10 Minuten Beagle und CakePop aus der „Vitrine“ zu nehmen und es abzurechnen. Wohl bemerkt waren wir die einzigen Gäste in dem Laden. Nachdem wir das Essen endlich hatten, spurteten wir weiter zu dem Souvenir Shop, kauften unsere Artikel und rannten weiter zur Subway. Endlich angekommen!

Subway New York 1 Bild

Subway New York 3 Bild

Subway New York 2 Bild

In der Metro war keine Spur mehr von Hetzte und Eile. Wir alberten rum, machten Späße und lachten viel. 😀 Die Jungs waren völlig aufgedreht. 😀

Es war schön zuzusehen, wie die beiden sich gegenseitig beschäftigen konnten. Vor Monaten wäre daran noch nicht zu denken gewesen und jetzt? Spielten sie schon irgendwie richtig miteinander. Mein Baby war einfach kein Baby mehr. Aber es ist schön. Es ist schön zu sehen, wie sehr die beiden sich lieben und aufeinander abgestimmt sind. Es ist so schön zu sehen wie beide für einander da sind und sich gegenseitig unterstützen. Letztens fragte ich den großen Rabauken, ob es manchmal nervig wäre einen kleinen Bruder zu haben – und seine Antwort: „Nein Mama. Nie.“ Ich liebe die beiden so sehr. ❤

Abschied New York Bild

Flug Miami 3 Bild

Flug Miami 1 Bild

 

Wir nahmen unsere Koffer und Trunki und fuhren mit einem Taxi Unternehmen in Richtung Flughafen. Newark lag im benachbarten Bundesstaat, New Jersey. Überlegt es euch gut, ob ihr den Flughafen anfliegen wollt. Ich würde es keinem Raten. Wobei man von dort aus wirklich eine tolle Sicht auf die Skyline hat, aber die Taxi Kosten sind es definitiv nicht wert! New Jersey darf seine Preise und Steuern selber bestimmen.

Am Flughafen angekommen packten wir erst einmal unsere Koffer* um, denn der eine Koffer war ein paar Kilo über den 23Kg. Oops. 😀
Das Baby schlief die gesamte Zeit, sodass ich ihn prima in die Trage legen konnte. Erst nach dem Security Check wachte er wieder auf und hatte direkt Hunger. Wir kauften ein bisschen was zum Essen ein und warteten am Gate. Die Jungs schauten nach den großen Flugzeugen draußen auf dem Rollfeld, bis wir aufgerufen wurden. Vor dem Priority Gästen durften wir einsteigen, da wir ein Kind unter 2 mit hatten. Perfekt. 😀 Ich finde das klasse. Mich nervt das gesamte Gepäck immer, obwohl wir diesmal wirklich wenig an Handgepäck mit haben.

Nun hieß es Abschied nehmen. Abschied aus dem wunderbaren New York. Dies war definitiv nicht mein letzter Besuch. Ich habe mich in diese Stadt verliebt! Es gibt noch so viel zu sehen, so viel was ich noch nicht erkunden konnte.
New York, wir kommen wieder. . .

 

Flug Miami 2 Bild

Abflug Newark Bild

Flug Miami 4 Bild

 

3 Stunden und 5 Minuten dauerte der Flug bis wir landeten. 18:30. Miami. Endlich. Wir völlig falsch angezogen in langen und Hosen und Pullovern. Da warteten wir auf unser Gepäck und mussten dann eine gefühlte Ewigkeit in Richtung Autovermietung laufen und fahren. 30 Minuten waren wir mindestens vom Terminal zum Vermietungsstand unterwegs. Wir waren so froh, als wir endlich im Auto saßen, alle samt. Es war so warm und die Kinder waren müde. Beide schliefen auch direkt im Auto ein. Natürlich, wie sollte es auch anders sein, verfuhren wir uns. Laut Google Maps waren es 23 Minuten bis zum Hotel. Wir fuhren schon über 45 Minuten mit der Karte. Es war furchtbar. 😀 Boah so viel Stress!
Bis wir in einem Krankenhaus nachfragten und die uns die Wegbeschreibung ausdruckten.
Und auf einmal klappte es. 😀 10 Minuten später waren wir da. Und nein, es lag nicht nur an mir, dass es nicht funktionierte. Es gibt Fahrer die ab und zu nicht zuhören. 😀

Und so ging im Grunde der 7. Tag zu Ende. Völlig erschöpft waren wir froh endlich im Hotel und unserem Zimmer zu sein. Die Jungs schlief noch immer, wir legten uns einfach dazu…
Ab jetzt fing der Sommerurlaub so richtig an. 🙂

 

Rabaukenmami Bild

* Der Eminent Koffer wurde uns von Kaufhof zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür 🙂

Join the discussion

  1. Nadine

    hahahaha diese Fahr Diskussion kann ich mir bei euch beiden seeeeehr gut vorstellen :DDDD

Comments are now closed.