Menu
USA

Fort Myers – Karibisches Feeling

Die letzten Tage waren in Fort Myers angebrochen. Wir verbrachten die Tage sehr viel am Strand und am Pool. Die Kinder liebten das Wasser und ich die Wärme. 😀
Wir fotografierten viel am Strand, es war einfach herrlich. Wir tobten viel rum, die Rabauken wurden in den Wellen nass – und es war einfach egal 😀
Es war so warm, dass die Klamotten ziemlich schnell wieder trockneten. Zudem hatten wir eh genug Wechselkleidung dabei. 😀
Der kleine Rabauke war die gesamten zwei Wochen ohne Body unterwegs.

Dieser Beitrag wird verdammt viele schöne Momente von den letzten Tagen in Fort Myers enthalten. Ich konnte mich einfach nicht entscheiden, welches Foto wir weglassen.
Fort Myers ist so eine kleine Stadt, mit süßen Geschäften, vielen Restaurants und noch mehr Baustelle.:D
Einen Abend sind wir an den Pier gegangen um den Sonnenuntergang mit zu erleben. Die Brücke war voll. Lauter Menschen, die das selbe vor hatten wie wir. Nachdem die Sonne im Meer versunken war, gingen wir Essen in ein cooles „Piraten“ Restaurant. Das hatte ein Steuerbord, mit einem kleinen Teich und karibischem Flair. Es war schön gemacht, das wir da mussten einfach rein. Leider war der Kellner alles andere als freundlich und aufmerksam, sodass unsere Euphorie ziemlich schnell wieder verfiel. Wir waren froh, als wir wieder draußen waren.

Fort Myers

IMG_7582

IMG_7575

IMG_7574

IMG_7561

IMG_7543

IMG_7536

IMG_7513

IMG_7481

IMG_7128

IMG_7097

IMG_7142

 

 

 

Während der Mittagszeit, zwischen 13-15 Uhr, versuchten wir immer im Apartment zu sein. Wir kochten uns unser Mittagessen, ruhten uns aus oder spielten gemeinsam.
Bei unserem letzten Walmart Besuch, wollte der kleine Rabauke unbedingt eine Barbie haben. Jedes Mal betrachtete er die Action Figuren seines großen Bruders ganz neidisch, sodass er sich beim letzten „Shopping“ die Barbie mitnehmen wollte. Ich bin mir sicher, ihn erinnert die Figur an seine Mama. 😀

Einen Vormittag, als das Wetter nicht ganz so herrlich und warm war, sind wir zu einer Dschungel MiniGolf Anlage gefahren. Es hat tierisch viel Spaß gemacht. Der kleine Rabauke saß die gesamte Zeit im Kinderwagen und hat spannend zugeschaut. Wir drei nutzten die Zeit einfach Mal wieder was nur mit dem Großen unternehmen zu können. Über eine Stunde waren wir dort auf der Minigolf Anlage und hatten unseren Spaß. Oft durfte der große Rabauke zwei Runden spielen, um seine Werte zu verbessern. Doch leider half es am Ende nichts, Mama hat gewonnen. 😀 Mensch war ich stolz. 😀 Dabei mag ich Minigolf überhaupt nicht! Die Männer wollten das aber unbedingt. 😉 Was macht man nicht alles für die Liebe. <3

 

 

 

IMG_7342

IMG_7854

IMG_7689

IMG_7683

IMG_7666

Fort Myers 1

IMG_7615

IMG_7600

 

 

 

 

Am vorletzten Abend wollten wir noch ein letztes Mal Essen gehen. Wir suchten über Google ein Restaurant in Fort Myers aus, was wirklich nicht einfach war. Ich brach die Suche verzweifelt ab. Ich kann das nicht, das hattet ihr bei unserer Urlaubsplanung ja bereits mitbekommen. So ließ ich das meinen Freund entscheiden. Auch er googelte, nach einem anderen Stichwort. Bei seiner Suche stieß er auf ein Restaurant, welches auch mir im Kopf hängen geblieben war. Das „Flippers on the Bay“ in Lovers Key, eine Insel neben Fort Myers. Falls ihr mal in der Nähe seid, geht dahin! Es ist fantastisch dort! Die Lage ist perfekt und das Service ist wirklich zuvorkommend. Wir saßen direkt auf der Terrasse, sodass wir während des Essens Delfine in freier Natur betrachten konnten. Ach mensch, war das schön! Von mir bekommt das Restaurant 10 Punkte :). Es war wirklich toll und richtig idyllisch.

 

 

IMG_7317 Fort Myers 2

 

 

 

 

Den letzten Abend in Fort Myers verbrachten wir erneut am Strand. Die letzten Sonnenstrahlen, die letzten Momente am Strand im Westen Floridas. Wir wollten definitiv nicht zurück! Es war doch so schön hier. Und die Wärme erst. Ich brauche 30 Grad um mich wohl zu fühlen! Bei 24 Grad friere ich. Der erste Tag an dem wir in Fort Myers angekommen waren, hatte es lediglich 26 Grad. Ich konnte nicht in den Pool. Ich fror richtig. Mir war so kalt. Die langen Klamotten aus New York waren aber alle dreckig und in einem anderen Koffer, sodass ich frieren musste. 😀 Ich war richtig froh, als es am nächsten Tag wieder 30 Grad hatte! Selbst in Deutschland kann ich bei 26 Grad keine kurze Hose anziehen. Mir wird einfach immer so schnell kalt. 😀
Es war himmlisch am Strand. Ans Kofferpacken und abreisen wollten wir nicht denken. Die 8 Nächte in Fort Myers vergingen einfach viel zu schnell. Dabei hatten wir doch gar nicht viel gemacht, außer am Strand gelegen und im Wasser geplantscht.

 

 

 

IMG_7838

IMG_7812

IMG_7805

IMG_7799

IMG_7774

IMG_7741

IMG_7723

IMG_7753

IMG_7738

IMG_7750

IMG_7748

IMG_7706

IMG_7710

 

 

 

Doch leider ging die Zeit zu schnell zu Ende. So schnell vergingen 3 Wochen Urlaub. Es war die Zeit gekommen, aufzubrechen. Wir mussten uns von Fort Myers verabschieden…
Und fiel es tatsächlich nicht einfach!

 

 

 

IMG_7344

 

 

Rabaukenmami