Kinder | Lifestyle | Fashion |Reisen
Reisen

USA Reise – Das hätten wir anders gemacht

Wahnsinn, dass wir nun schon 5 Wochen von unserer USA Reise zurück sind.
Ich möchte nun mal ein kleines Fazit, eine Review schreiben.

3 Wochen Road und Flight Trip in Amerika. Eine USA Reise nach unseren Wünschen.
Die genaue Route stelle ich euch weiter unten vor.
Wir haben unsere USA Reise über CANUSA gebucht.

Es haben so viele vorher gesagt. „Oh mein Gott, eine USA Reise, wollt ihr das den Kindern wirklich antun? So ein langer Flug. Dann noch so viele Städte? Und warum um Himmelswillen mit den Kinder nach New York?“ Und soll ich euch was sagen? Wir haben diese USA Reise nicht wegen der Kinder, sondern wegen uns gemacht.
Die Kinder sind einfach dabei und machen mit. Und ich glaube das ist das Geheimrezept. Ich habe mich selten gefragt ob ich das meinem Kind tatsächlich zu traue. Ich habe abgewartet und geschaut was passiert. Wenn es zu viel wird, kann man immer noch das Tempo runter schrauben, egal wo man ist und was man gerade macht. Man muss nur flexibel und spontan sein.
Wir sind wirklich immer auf die Bedürfnisse der Kinder eingegangen. Hatten sie Hunger, haben wir ihnen etwas zu Essen besorgt. Hatten Sie Durst bekamen sie etwas zu Trinken. Waren sie Müde haben wir alles versucht dass sie nun schlafen konnten. Wollten sie ins Wasser haben wir einen Kompromiss geschlossen, erst das und dann machen wir das und das.
Zu Essen und Trinken hatten wir eigentlich immer dabei. Wir haben bei Gordons eine Kühltasche gekauft, sodass wir auch im Auto immer super ausgestattet waren.
Abends in New York waren die Jungs meist schon um 18/19 Uhr müde, nur wollten wir noch nicht nach Hause, sodass sich der Große freiwillig in den Buggy vom Kleinen gelegt hat und dort schlafen konnte. Den Kleinen hatte ich in der Trage, in der er sofort einschlief. So konnten wir abends noch durch die Straßen von New York schlendern, den Time Square wirken lassen oder aufs Empire State Building bei Nacht.
Während der Mittagszeit in Florida waren wir im Hotel und haben dort geruht, damit die Kinder sich keinen Sonnenstich holen. Es war super, dadurch hatten wir einen etwas längeren Abend, weil die Jungs eben noch nicht um 7 Uhr müde waren. 🙂

 

USA Reise Bild

 

Das würden wir erneut so machen
Unsere USA Reise war wirklich der Hammer, aber ich denke das kann sich jeder vorstellen. 😉 Ich würde gerne wieder dort hin. Und einige Dinge würde ich auch anderen empfehlen.

  • Ich fand es auch super, dass wir die Handys in Deutschland gelassen hatten. Wir waren abends und morgens über Ipad und Laptop im Hotel Zimmer erreichbar. Deshalb würde ich das auf jedenfall wieder so machen.

 

  • Wenn ihr die Chance habt, schwimmt mit Delfinen. Egal wo. Das sind SO liebe Tiere. Es war ein unglaubliches Erlebnis, welches ich nie wieder vergessen werde.

 

  • Außerhalb der Ferien verreisen würde ich auch immer wieder tun. Das ist bei uns nun leider vorbei, deshalb bin ich richtig glücklich, noch ein letztes Mal so eine große Reise außerhalb der Ferien gemacht zu haben. Die Strände waren nicht überfüllt und die Kinder hatten fast über all freien Eintritt, da sie noch keine 6 Jahre alt waren.

 

  • Das Babynest auf dem Rückflug war ideal über Nacht. So konnte ich den kleinen Rabauken reinlegen und er schlief. Ich hatte dadurch meinen Sitz für mich, solange wie er nicht an die Brust wollte. 😀 Auch wenn wir 25€ Aufpreis pro Person dafür zahlen mussten, vor allem ich war richtig froh drum.

USA Reise 3 Bild

 

Das würden wir nicht mehr so machen
Natürlich würden wir beim nächsten Mal auf ein paar Dinge vorher achten. Wir haben aus dieser USA Reise eine Menge Erfahrungen und Verbesserungsvorschläge mitgenommen.

  • Wir haben so lange vom Flughafen in Toronto zum Hotel gebraucht, dass wir auch direkt zu den Niagarafällen hätten weiter fahren können. Denn die sind lediglich 1 1/2 Stunden entfernt.

 

  • Wir würden definitiv einen zweiten Fahrer dazu buchen. In Kanada war er automatisch bei Hertz dabei. Bei Alamo in Florida hätte ich 180$ zusätzlich gekostet. Gerade in Florida waren wir länger als 2 Stunden unterwegs, weshalb es wirklich sinnvoller gewesen wäre.

 

  • In New York würden wir außerdem ein Hotel direkt in Manhatten nehmen. Und nicht mehr außerhalb der Innenstadt. Wir waren in Long Island City – statt genannten 10 Minuten brauchten wir 45 Minuten mit der Metro in die Innenstadt. Wir wollten am Hotel sparen und sind deshalb nicht direkt in die Innenstadt, statt dessen hatten wir die zwei Wochentickets, mit je 30$. Mein Freund hatte eine „Mehrfach Fahrkarte“, auf die er 10$ zahlte und so oft damit fahren konnte, bis das Geld verbraucht war.

 

  • Außerdem würden wir Flüge in die nächste Stadt nur noch morgens nehmen. Der Tag ist nicht so angefangen und man hat abends in der nächsten Stadt einfach noch etwas Zeit.Vor allem in New York hatten wir den Vormittag über Stress Pur, da der große Rabauke noch unbedingt in den Central Park wollte und wir, wie oben schon genannt, die 45 Minuten hin und zurück fahren mussten, bevor wir am Nachmittag weiter nach Miami flogen.

 

  • Mir persönlich hat der lange Aufenthalt in Fort Myers nicht ganz so gefallen. Wir haben das eigentlich nur der Jungs wegen gemacht, da wir dachten es wäre schöner für sie mal etwas länger „sesshaft“ an einem Ort zu sein. Aber denen haben die verschiedenen Hotels und Orte gar nichts ausgemacht. Sie fanden es super, ein neues Hotel und immer wieder ein neuer Pool. Ich hätte einfach gerne noch viel viel mehr gesehen – da waren die 8 Nächte doch etwas blockend.

 

 

Im Nachhinein ist man einfach schlauer. 😀 Und deshalb möchte ich euch meine Erfahrung, unserer USA Reise einfach weiter geben, damit ihr vorher schon drauf achtet und darüber mit eurem Partner ggf. diskutiert wird. 😉

 

USA Reise 1 Bild

 

Unsere Route
Kommen wir zu der Route unserer USA Reise.
Wir waren insgesamt 21 Tage unterwegs. Von Sonntag bis Sonntag.
Wir haben 2 Länder bereist und 4 Staaten. Wir hatten zwei Mietwagen und waren in 8 verschiedenen Hotels.

Ich empfand 21 Tage zu wenig für so viel Input. Ich wäre gerne länger dort gewesen. Das nächste Mal dann 😉

Tag 1: Ankunft Toronto

Tag 2: Niagarafälle

Tag 3: Niagarafälle

Tag 4: Flug von Toronto nach Newark

Tag 5: New York

Tag 6: New York

Tag 7: Flug von Newark nach Miami

Tag 8: Miami

Tag 9: Key West

Tag 10: Key West

Tag 11: Duck Key

Tag 12: Fort Myers

Tag 13: Fort Myers

Tag 14: Fort Myers

Tag 15: Fort Myers

Tag 16: Fort Myers

Tag 17: Fort Myers

Tag 18: Fort Myers

Tag 19: Fort Myers

Tag 20: Miami

Tag 21: Rückflug nach Frankfurt

USA Reise 4 Bild

 

Mein Fazit
Wir würden es erneut wagen so eine Reise mit Langstreckenflug zu starten. Vielleicht noch einmal eine große USA Reise? Die Kinder haben alles super mitgemacht, wir haben so viel erlebt und das ist das Wichtigste. Wir haben so viel neues erfahren und gelernt, das bekommen wir nirgend wo anders. Der kleine Rabauke wird sich an diese Reise natürlich nicht erinnern, aber der Große wird es. Die Tage haben wir ein Freundschaftsbuch ausgefüllt mit der Frage „Dein schönstes Erlebnis“ seine Antwort: „Unser Urlaub“.
Es war wirklich ein wunderbarer Urlaub. Wenn ihr die Chance habt, macht es! Hört nicht darauf was andere sagen. Macht es für euch und nehmt die Erfahrung mit, die ihr bekommen könnt. Denn:

 

Rabaukenmami Reise Bild

 

Ein ganz großes Danke auch an unsere Reisespezialistin, bei der wir diese Reise gebucht haben. Wir haben sie mit Fragen bombardiert und jedes Mal eine liebe und hilfreiche darauf Antwort bekommen. Wir haben uns super aufgehoben gefühlt, sodass unsere USA Reise eine richtige Traumreise wurde.

Wir sind gespannt wo uns die nächste Reise hinführt. Und ich möchte, dass meine Kinder die Leidenschaft des Reisen weiter „vererbt“ bekommen, denn was gibt es schöneres als mit den liebsten Menschen neue Länder, Städte und Kulturen kennen zu lernen?

 

Reist ihr auch so gerne? Was war eure spannendste Reise? Habt ihr sonst noch weitere Fragen zu unserer USA Reise? Stellt sie ruhig unten in den Kommentaren. 🙂

Eure Christina Bild

Join the discussion

  1. Imke

    Hallo Christina,
    ein toller Rückblick deiner Reise. Du hast Recht, man kann einfach nicht alles planen. Und alles auf „später“ oder „irgendwann“ zu verschieben, ist auch nicht immer die richtige Wahl, manchmal muss man einfach machen.
    Alles Liebe für euch!

Comments are now closed.