Kinder | Lifestyle | Fashion |Reisen
Mama sein

Ansichten kann man nicht ändern.

Doch kann man. Das behaupte ich. Das behaupte ich nach einigen Jahren. Vor 5 Jahren hätte ich die Frage wahrscheinlich noch anders beantwortet. Aber es gibt sie, Meinungen, Werte und Ansichten zu bestimmten Themen die man sich einfach bildet. Doch genau diese Ansichten können durch bestimmte Lebenssituationen und Lebenseinschnitte verändert werden.

Und genau so war es bei mir. Nie wollte ich einen Junge haben, jetzt habe ich zwei. Nie wollte ich ein zweites Kind während des Studiums haben, habe ich bekommen. Nie wollte ich ein Januar oder Februar Kind, nun hab ich ein Februar Kind.
Ewig war ich mit meinem Leben unzufrieden, konnte mir eine Sicht auf Besserung nicht vorstellen. Ich war unglücklich mit mir selbst. Aber aus diesem Teufelskreis wollte ich einfach nicht ausbrechen, denn das war das Vertraute.
Und dann kam er, der kleine Rabauke, der mein Leben noch einmal mehr auf den Kopf stellte, als es der Größere getan hat. Obwohl ich die Jahre sicher war, dass ich kein zweites Kind während des Studiums bekommen wollte und es definitiv abtreiben würde, hatte ich nun dieses kleine Lebewesen in mir drin, welches ich nicht loswerden wollte. Ich wollte es kennenlernen, beschützen und vor allem lieben. Ich behielt es. Und genau dieses kleine Leben veränderte meine Ansichten von der Welt aufs Neue. Ich wollte nicht mehr dieses unglückliche, gewohnte Leben führen, welches ich die letzten 6 Jahre gelebt habe. Ich wollte glücklich sein, ich wollte wieder lachen können und vor allem glücklich sein. Und so entschied ich mich gegen das Vertraute und nahm das Neue, Aufregende und vor allem das in meinen Augen Richtige. Ihn. Und es ist bis heute genau so, wie es sein soll! Ich bin glücklich. Meine Kinder sind glücklich. Wir sind glücklich. Ich habe gegen all meine Werte gehandelt. Und genau so soll es sein.
Niemals wollte ich Kinder von zwei verschiedenen Vätern haben und soll ich euch was sagen? Darauf kommt es nicht an. Denn Familie bedeutet nicht Blutsverwandt zu sein, Familie bedeutet das Herz offen für die Menschen zu haben, die einen glücklich machen.

Es gibt Frauen die niemals Kinder wollten und nun mehr als eins haben. Es gibt Mütter die ihr Kind immer als Einzelkind aufziehen wollten und nun ein Geschwisterchen da ist. Es gibt Frauen die eine Zeit lang unglücklich mit ihrem Freund waren und nun mit ihm verheiratet sind. Es gibt Mütter die niemals so schnell wieder schwanger werden wollten und nun wieder schwanger sind. Es gibt Frauen die niemals heiraten wollten und nun eine glückliche Ehe führen. Und es

Ansichten Bild

Menschen brauchen Veränderungen

Veränderungen können zu Angst führen. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und ist lieber unglücklich, statt sich und seine Ansichten zu ändern. Warum? Das Alte ist Vertraut und gibt Sicherheit. Wir wissen wie wir handeln und was wir tun müssen, wir haben Angst vor dem Neuen.

Doch Menschen müssen sich verändern, Menschen müssen ihre Werte ändern und den eigenen Horizont erweitern um zu wachsen. Sie sind wichtig für die eigene Persönlichkeit. Veränderungen begleiten uns jeden Tag aufs Neue: die Tageszeit, Töne, verschiedene Temperaturen und Nachrichten. Und so durchlaufen wir Menschen jeden Tag verschiedene Lernprozesse. Wichtigere Prozesse und unwichtigere Prozesse. Lernprozesse, mit denen wir leichter fertig werden und Lernprozesse die eine Hürde für uns darstellen. Und gerade an diese schwierigen, manchmal nicht überwindbaren Lernprozessen wachsen wir. Es gibt Situationen im Leben, welche die Sicht der Dinge verändert. Und auf einmal denken wir komplett anders, als noch ein Jahr zuvor.

Und wenn man zurück blickt weiß man, dass die damaligen Ansichten dämlich waren. Kennt ihr es, wenn Leute euch eure eigenen Wertvorstellungen von vor einigen Jahren noch vorhalten? Verändern sich diese Leute nicht? Fahren sie immer weiter in ihrem eigenen Teufelskreis? Kann ich mir nicht vorstellen.

Und die Hauptsache ist doch, dass wir glücklich und zufrieden mit unserem derzeitigen Leben, unseren Ansichten und Werten sind, oder?
Und soll ich euch etwas verraten? Ich bin mit meinem Leben gerade, so wie es ist verdammt glücklich.

Wart ihr bereits von gewissen Werten und Ansichten überzeugt, die ihr nach ein paar Jahren verändert habt? 

Eure Christina Bild